Skip navigation

MITNETZ GAS und MoviaTec kooperieren bei Wasserstoff-Tankstellen im kommunalen Bereich

Logo-Moviatec-Mitnetz-2.png

Pressemitteilung von MITNETZ GAS und MoviaTec

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (MITNETZ GAS), Kabelsketal, und die MoviaTec GmbH, Leipzig, wollen künftig beim Bau und Betrieb von Wasserstoff-Tankstellen bundesweit zusammenarbeiten. Beide Unternehmen haben dazu eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen.

MITNETZ GAS ist eine Tochtergesellschaft der MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH. Als Betreiber von Gasnetzen mit einer Gesamtlänge von rund 7.000 Kilometern in Teilen der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kennt das Unternehmen die Bedürfnisse der Netzkunden und wird dieses Know-how beim gemeinsamen Aufbau eines Wasserstoff-Tankstellennetzes in ganz Deutschland einbringen. MITNETZ GAS engagiert sich seit Jahren für den klimafreundlichen Energieträger Wasserstoff. Im Rahmen des Wasserstoffprojekts „HYPOS: H2-Netz“ testet der Verteilnetzbetreiber aktuell im Industriepark Bitterfeld-Wolfen Transport, Verteilung und Anwendung von Wasserstoff. Erste Ergebnisse haben bereits die Wasserstoff-Tauglichkeit bestimmter Materialien nachgewiesen. Das Unternehmen hat außerdem eine Studie zur Eignung des eigenen Gasnetzes für Wasserstoff durchgeführt. Diese bescheinigt dem Verteilnetzbetreiber, dass sein Gasnetz schon jetzt zu 100 Prozent für die Nutzung von Wasserstoff brauchbar ist.

MoviaTec, eine Tochtergesellschaft der ONTRAS Gastransport GmbH, ist Dienstleister für gasbasierte Tankinfrastrukturen und stellt diese Dritten zum Vertrieb von Kraftstoffen bereit. Das Unternehmen leistet so einen wichtigen Beitrag für eine CO2-neutrale Mobilität. Für die alternativen Kraftstoffe Wasserstoff, CNG und LNG ausgelegt, plant, errichtet oder übernimmt MoviaTec gasbasierte Tankanlagen.

Die Geschäftsidee des mitteldeutschen Wasserstoff-Tandems lautet: MITNETZ GAS geht auf Interessenten für Wasserstoff-Mobilitätslösungen zu und sucht Standorte und Abnehmer für Wasserstoff-Tankstellen. MoviaTec plant und baut die Tankstellen und sorgt für den Anschluss an die Infrastruktur. Die Betriebsführung der fertigen Anlagen übernimmt MITNETZ GAS. Der Fokus der Kooperation liegt im kommunalen Bereich. „Wasserstoff-Trucks werden in Zukunft einen deutlichen Anteil beim Ferntransport von Gütern erreichen. Auch im öffentlichen Personennahverkehr werden zunehmend Wasserstoff-Busse eingesetzt. Dies gilt vor allem für ländliche und bergige Regionen. Der Bedarf an regionalen Wasserstoff-Tankstellen steigt. Gemeinsam mit MoviaTec wollen wir diese Entwicklung aktiv mitgestalten“, betont Dirk Sattur, Geschäftsführer von MITNETZ GAS.

Frank Rößler, Geschäftsführer der MoviaTec: „Die Wasserstoffmobilität kann nur dann erfolgreich zur CO2-Minderung beitragen, wenn wir rechtzeitig die benötigte Tankinfrastruktur dafür bereitstellen. Die Zusammenarbeit mit MITNETZ GAS bietet beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Ausbau des bundesdeutschen Wasserstoff-Tankstellennetzes.“