Fernleitungsnetzbetreiber schreiben Verbrauchsgas aus

Allgemein_Bobbau2.jpg

3 Mrd. kWh Erdgas für den eigenen Betrieb benötigt:

Kassel/Leipzig. Die drei Fernleitungsnetzbetreiber GASCADE Gastransport GmbH, NEL Gastransport GmbH und ONTRAS Gastransport GmbH schreiben den Kauf und die Lieferung von Verbrauchsgas aus. Für ein Lieferjahr gehen GASCADE und NEL von einem gemeinsamen Verbrauchsbedarf in einer Größenordnung von 2,9 Mrd. kWh aus. Der Verbrauchsbedarf für ONTRAS wird auf 0,1 Mrd. kWh geschätzt. Diese Energie benötigen die Netzbetreiber für den Betrieb ihrer überregionalen Fernleitungsnetze.

GASCADE und NEL sowie ONTRAS schreiben Verbrauchsgas für den Verkaufs- und Lieferzeitraum vom 1. April 2019 bis zum 1. April 2020 am virtuellen Handelspunkt GASPOOL aus. Die Ausschreibung startet am 4. Februar 2019 und endet am 22. Februar 2019.

Die Ausschreibungsverfahren werden von GASCADE organisiert und durchgeführt, wobei die Verfahren unabhängig voneinander sind. Mehr Informationen finden Sie ab dem 4. Februar 2019 unter www.gascade.de, www.nel-gastransport.de sowie www.ontras.com.

Die GASCADE Gastransport GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen von BASF und Gazprom, verfügt über ein deutschlandweites Gasfernleitungsnetz mit über 2.400 Kilometern Länge. Die NEL Gastransport GmbH als Partnerunternehmen der GASCADE betreibt die 441 Kilometer lange Nordeuropäische Erdgasleitung (NEU Über Deutschland zweitgrößtes Ferngasnetz mit mehr als 7.200 Kilometern Leitungslänge und 500 Netzkopplungspunkten verfügt die in Leipzig ansässige ONTRAS Gastransport GmbH.

Zurück >