ONTRAS setzt auf CNG-Infrastruktur

17072018_Moviatec_0016_1.JPG

Fernleitungsnetzbetreiber bündelt Gas-Mobilitätsaktivitäten in neuer Tochtergesellschaft MoviaTec

ONTRAS Gastransport GmbH in Leipzig besitzt eine neue 100prozentige Tochtergesellschaft - die MoviaTec GmbH. MoviaTec nimmt heute offiziell Ihre Geschäftstätigkeit auf. Zunächst wird die Gesellschaft in den Bau neuer Tankstellen für komprimiertes Gas (CNG) investieren und bestehende CNG-Tankanlagen erwerben. Dabei bietet MoviaTec über ihre Anlagen für Energiehändler einen Zugang zum Gas-Kraftstoffmarkt. Mit einem effizienten, optimierten Betrieb und einem professionellen Störungsmanagement will die neue Gesellschaft CNG-Standorte noch zuverlässiger und damit attraktiver für Tankkunden gestalten. Ziel ist es, mit regionalen, nationalen und europäischen Partnern eine umfassende Versorgung mit CNG in Deutschland sicherzustellen.

„Wir erleben derzeit eine CNG-Renaissance: Seit Juli 2017 steigen laut Kraftfahrt-Bundesamt die Neuzulassungen im Pkw-Bereich. Allein im März dieses Jahres wurden über 1.000 CNGAutos neu zugelassen, im Vergleichsmonat 2017 waren es nur 169. Und die Rahmenbedingungen für den Verkehrssektor lassen auch künftig ein kontinuierliches Marktwachstum erwarten. Mit dem Einstieg in dieses Geschäftsfeld wollen wir als Infrastrukturbetreiber unseren aktiven Beitrag beim Ausbau eines attraktiven Tankstellennetzes für alternative, schadstoffarme Kraftstoffe leisten.“ begründet MoviaTec-Geschäftsführer Holger Sprung das Engagement.

Gezielt werden daher an einer Kooperation interessierte Energieversorger und andere Betreiber von CNG-Tankstellen angesprochen. ONTRAS und MoviaTec werden gemeinsam mit Marktpartnern CNG-Standorte entwickeln.

Zurück >